Hip Hop und Ableton Workshop


From 26.6.17 to 29.6.17 a Hip Hop and Ableton Workshop will take place in Detmold at Hangar 21.
We are looking for participants with the following requirements:

-> All those who want to learn how to build a beat and use the basic functions of Ableton or like to use Rappen and techniques for songwriting.
-> Basic knowledge of German
-> are capable of reading and writing
-> approx. At the age of 16-27

For the upcoming music producers:
If you have own laptop on the Ableton runs, you can bring with you. The same applies to headphones.

More information on Facebook
Registration by email to info (at) kultur-art.com.
In the best case, it should contain name, age, gender and preferred range (Hip-Hop or Ableton).

The workshop is free.


Vom 26.6.17 bis zum 29.6.17 wird in Detmold am Hangar 21 ein Hip Hop und Ableton Workshop stattfinden.
Wir suchen Teilnehmer die folgende Vorraussetzungen mitbringen:

-> Alle die lernen wollen, wie man einen Beat baut und die grundlegenden Funktionen von Ableton zu bedienen oder gerne Rappen und sich Techniken zum Songwriting aneignen möchten.
-> Grundlegende Deutschkenntnisse aufweisen können
-> Zum Lesen und Schreiben befähigt sind
-> ca. im Alter von 16-27 sein

Für die angehenden Musik-Produzenten:
Falls ihr selber einen Laptop besitzt auf dem Ableton läuft, könnt ihr den gerne mitbringen. Das selbe gilt für Kopfhörer.

Mehr Infos: https://www.facebook.com/events/1844943965831193/

Anmeldung per Email an info(at)kultur-art.com.
Sollte im Optimal-Fall Name, Alter, Geschlecht und bevorzugter Bereich (Hip-Hop oder Ableton) enthalten.

Der Workshop ist Kostenlos.

Noch viel mehr vor - Gefördert wird das Projekt durch die "Aktion Mensch"

Die Förderung der Aktion Mensch: Die Aktion Mensch fördert jeden Monat bis zu 1.000 Projekte:

Mit der Förderaktion "Noch viel mehr vor" unterstütz Aktion Mensch vielfältige regionale Initiativen, die Erwachsene, Kinder und Jugendliche zusammenbringen. Im Fokus der Förderung stehen Menschen mit Behinderung, Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten sowie Kinder und Jugendliche.

 


 

Filmworkshop

In the context of our BMFSFJ media project "It's My Life", the second regional intercultural youth meeting will be held from July 27th to July 2nd. July in the Hangar 21 organized.
Participants will camp in a youth camp at Hangar 21 free of charge. They are offered catering and an extensive supporting program.

Workshops and other activities:
The main activities within the intercultural youth program are film workshops.
At the Filmworkshop, the international mixed teams of young participants learn to shoot their own film and thus to express their thoughts, wishes or creativity in a new media way.
Together with experienced filmmakers from all over the world, they are first introduced into the technics of filming (camera, editing, sound, lighting, acting, etc.) in workshops. Afterwards they will shoot their film in small teams. These are then presented in Hangar 21.

More information: https://www.facebook.com/events/308679022917844
Registration by 20.06.2017 by email to info (at) kultur-art.com


Im Rahmen unseres BMFSFJ-Medienprojektes „It’s My Life – Kurzfilme von eingewanderten Jugendlichen“ wird die zweite regionale interkulturelle Jugendbegegnung „It’s My Life“ ab 27. Juli bis zum 2. Juli im Hangar 21 organisiert.
Teilnehmende werden in einem Jugendcamp am Hangar 21 kostenlos zelten. Für sie werden die Verpflegung und ein umfangreiches Rahmenprogramm angeboten.

Workshops und andere Aktivitäten
Die Hauptaktivitäten im Rahmen der interkulturellen Jugendbegegnung sind Filmworkshops wie Filmdrehen mit den gemischten Teams von Jugendlichen.
Bei dem Filmworkshop lernen die jugendlichen Teilnehmer/-innen ihren eigene Film zu drehen und somit ihre Gedanken, Wünsche oder Kreativität medial zu fassen und zum Ausdruck zu bringen. Gemeinsam mit erfahrenen Filmemacher/-innen aus der ganzen Welt werden sie zunächst in Workshops in die technischen Grundlagen des Filmens eingeführt (Kamera, Schnitt, Ton, Schauspiel, etc.). Anschließend werden sie in Kleinteams ihren Film drehen. Diese werden anschließend im Hangar 21 präsentiert.

Mehr Informationen:https://www.facebook.com/events/308679022917844

Anmeldung bis zum 20.06.2017 per Email an info(at)kultur-art.com

Wir laden junge Leute mit und ohne Migrationshintergrund zwischen 16 bis 25 Jahren, die Interesse haben, vor und hinter einer Kamera kreativ zu sein, herzlich zum Mitmachen im Medienprojekt ein.

Projektablauf:

Jugendliche, die am Medienprojekt teilnehmen, bekommen nicht nur Möglichkeit sich künstlerisch auszudrücken, kreative Ader einzusetzen, sondern auch Chancen ihre Meinung öffentlich auszudrücken und ihr Bild in der Öffentlichkeit dadurch zu ändern. Die Projekteilnehmenden werden medienpädagogisch begleitet und bei Workshops von Kinofachleuten mit Erfahrung in interkulturellen Projekten unterstützt.

Die Teilnehmenden drehen Kurzfilme zu ihren Lebensgeschichten, Meinungen, Lebenseinstellungen. Die Teilnehmenden drehen Kurzfilme und lernen dabei:

Drehbücher schreiben
Castings durchführen
Rollen spielen
Kostüme und Dekorationen vorbereiten
Filme schneiden und Ton bearbeiten
Untertitel und andere Texte im Film einbauen
in einem Team zusammen arbeiten
Presse und Öffentlichkeit ansprechen
eine Kinopremiere organisieren und feiern

Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.